Fischereiabgabe

Fischereiabgabe – Das ist eine Gebühr, welche vom jeweiligen Bundesland erhoben wird und vom Angler/ Fischer zu zahlen ist.

Die Gebühr ist in jedem Jahr aufs neue zu entrichten. – Eine Marke, die Fischereiabgabemarke, dient als Nachweis, das die Fischereiabgabe gezahlt wurde. Die Marke wird in den Fischereischein oder aber auf eine extra Trägerkarte geklebt.

Einige Bundesländer bieten an, die Abgabe gleich für mehrere Jahre zu entrichten.

Doch für was wird die Fischereiabgabe eigentlich genutzt?

Die Einnahmen aus der Fischereiabgabe kommen dem Angler zu gute (direkt oder indirekt). Es werden z.B. der Fischbesatz in öffentlichen Gewässern, die Gewässerlüftung bei Sauerstoffmangel oder auch Maßnahmen zur Wiedereinbürgerung von Fischarten (wie z.B. Stör o.ä.).

Fischereiabgabe Land Brandenburg